Früher & Jetzt

Vom Töchter- zum Frauenchor – seit über 125 Jahren wird in Kerzers gesungen!

Über diese grosse Zeitspanne, durch zwei Weltkriege, Wirtschaftskrisen und wonnige Zeiten:
Gesang lebte einst und jetzt, immerzu…!

1887 gründeten junge Mädchen in Kerzers mutig den “Töchterchor Eintracht”.
Ihre Begeisterung galt der Musik und dem Singen. Ein Abend pro Woche ausser Haus zu
verbringen, zum Austausch mit anderen, war befreiend, anregend und sie liessen es klingen.
Das erste Konzert war 1918 und dies war Balsam für die Bevölkerung, konnten sie somit die Bedrohung, die Unsicherheit und die Not der Kriegsjahre ein wenig vergessen.

Bis 1934 durften nur unverheiratete Frauen mitsingen, somit zählte der Chor wenige Mitglieder. Dies gab den Anstoss den Chor zu öffnen und auch verheiratete Frauen beitreten zu lassen. Ab diesem Zeitpunkt nannte sich der Chor “FRAUENCHOR KERZERS”.
Während des zweiten Weltkrieges wurden Singspiele und eine Operette aufgeführt. Dem folgten Sängerfeste, Wohltätigkeitskonzerte, Unterhaltungsabende, Altersheimständchen und Mitwirken im Gottesdienst.

Scan Foto altIMG_6834
Foto: Archiv

Scan125JahreFoto: Anzeiger Kerzers

Der Frauenchor Kerzers heute

Heute zählt der Chor insgesamt 12 Mitglieder und wird von Rose Marie Denise Doblies geführt.
Der Chor ist klein, dennoch singen wir zwei- bis vierstimmige Literatur.
Das Repertoire umfasst verschiedene Stilrichtungen und Epochen: Weltliche und geistliche Lieder, Volkslieder, Chansons, Songs und Ausschnitte aus Musicals.
Wir singen in verschiedensten Sprachen: Mundart, Deutsch, Französisch, Englisch, Rätoromanisch, Italienisch, Russisch………..

 

Zertifikat Frauenchor Kerzers

 

Literaturbeispiele:

Ave verum Corpus von Wolfgang Amadeus Mozart
Bald prangt der Morgen aus “Die Zauberflöte” von W.A. Mozart
Tibie Paiom von Dimitri Bortnianski 1751 – 1825
Frühzeitiger Frühling / Abschied von Fanny Hensel – Mendelssohn, sie war die bedeutendste Komponistin des 19.Jh.
Hebe deine Augen auf aus “Elias” von Felix Mendelssohn
Die kleine Bergkirche von Walter Geiger, Bearbeitung: K. – H. Steinfeld
La sera sper il lag von Gion B. Casanova
Memory aus “Cats” von Andrew Lloyd Webber
Hail holy Queen aus “Sister Act” von Marc Shaiman
America aus “West Side Story” von Leonard Bernstein
Edith Piaf – Lieder
Mani Matter – Lieder
Kanone